Lieder sind


Hörst du mir zu
Wenn ich leis‘ für dich sing
Oder träumst du dich fort
Willst du anderswo sein
Kannst du verstehen
Was die Stille dir bringt
Denn wenn ich jetzt verstumme
Dann bist du allein

Du gehst nach Haus
Und vergißt diesen Tag
Und vergißt auch mein Lied
Doch es ist wie ein Dorn
In deinem Herzen
Bis der Vorhang zerreißt
Und du weißt, was du willst
Denn dein Durst ist gestillt

Lieder sind Quellen und Lieder sind Brot
Lieder sind Hoffnung und Lieder sind Not
Lieder sind Flammen und Lieder sind Wind
Lieder sind viel mehr als Lieder sind

Hast du den Mut
Neue Wege zu gehn
Oder folgst du der Spur
Die man für dich gebahnt
Offenes Herz
Kann in Freiheit bestehn
Offenes Ohr
Hat die Zukunft erahnt

Hörst du mir zu
Wenn ich leis‘ für dich sing
Oder singst du mit mir
Deine Stimme hat Raum
Antwort und Frage
Schenken wir her
Wir verwandeln das Ziel
Und verkünden den Traum

Lieder sind Quellen und Lieder sind Brot
Lieder sind Hoffnung und Lieder sind Not
Lieder sind Flammen und Lieder sind Wind
Lieder sind viel mehr als Lieder sind…

Musik & Text © Karan 2004

Bühnenversion Singvøgel: Gitarre, E-Gitarre, Mundharmonika, Schlagzeug, Gesang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.