Wenn du mich triffst


Ich tanze mit den Schlangen
Schon weit Geringeres macht deinen Mann nervös

Doch er weiß nicht, wer du bist
Und er weiß nicht, wie’s dir geht
Und er weiß nicht, was du suchst

Wenn du mich triffst… heut nacht…
In deinen Träumen…

Ich flüstere in den Zweigen
Schon weit Geringeres macht deinen Mann nervös

Doch er weiß nicht, was dir fehlt
Und er weiß nicht, was du schreibst
Und er weiß nicht, was du mir alles gestehst

Wenn du mich triffst… heut nacht…
Mit deinen Fragen…

Du erinnerst dich seit Langem
Und du erinnerst dich aufs Neue
Schon weit Geringeres macht deinen Mann nervös

Doch er weiß nicht, was du brauchst
Und er weiß nicht, was du treibst
Und er weiß nicht, was du wagst

Wenn du mich triffst… heut nacht…
Auf meinem Lager…

Musik & Text © Duke Meyer 2008

Bühnenversion Singvøgel: E-Gitarre, E-Bass, Schlagzeug, Gesang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.