regioactive.de-Feature: „Das außergewöhnliche Ausnahme-Trio“


Wenn eine dreiköpfige Band auf der Bühne soviele Instrumente wie ein kleines Orchester mitbringt, dann kann man sich sicher sein, etwas Eindrucksvolles zu sehen. Genau dieser Fall tritt bei den Singvøgeln ein.

Die Formation Singvøgel existiert seit 2002. Zuerst als Duo, dann als Trio unterwegs, ist ihre musikalische Einordnung an sich keine einfache Sache. Ob Pop, Rock, Folk oder ein gewisser Hauch von Punk, die Band versammelt irgendwie alles, ihr Stil ist mehr als breitbandig. In eine Schublade stecken lässt sich diese Mischung nicht. Genauso vielfältig wie ihr Stil sind aber auch ihre Texte. Es geht um das Leben, Gefühle oder Mythen aber auch Politik oder den schlichten Alltag: die kleinen Sandkörner im Getriebe eben. Dabei sind alle Texte und Melodien selbst geschrieben. Die Singvøgel bestehen aus Duke Meyer, Sven Scholz und Karan, wobei sie alle zusammen mehr Instrumente mitbringen als eine sechsköpfige Rockband. Meyers Biographie liest sich wie die eines Ausnahmekünstlers und mit dieser Titulierung kommt man der ganzen Sache wieder auch nur einen Schritt näher. Ob als Schauspieler in mehreren Theaterstücken, Musicals und Filmen (zuletzt im Film La Ricetta von Peter Hanelt), Performancekünstler, Autor oder Musiker: Dieser Mann hat immer etwas zu tun.

Passend zu dieser Vielfältigkeit sind auch seine musikalischen Einflüsse, die sich vom Rock bis zum HipHop bewegen. Zuletzt erschien 2006 sein Solo-Werk Diener der Ekstase, das Gedichte und Prosawerke enthält. Meyers weiblicher Conterpart ist Karan, die die Spezialistin für die leisen Töne in der Band ist. Ihr musikalischer Hintergrund ist das deutsche Volkslied, daneben aber auch klassische und Folk- sowie Ethnomusik. Auch sie hat bereits mehrere Alben im Alleingang veröffentlicht, so zuletzt im Jahr 2005 Aphrodita. Als letztes Bandmitglied stieß Sven Scholz zur Gruppe und erweiterte deren Sound um seine Schlagzeug- und Percussionkünste, die der Band einen noch dichteren Klang geben. Mit ihm erschien ihr drittes Werk drei im letzten Jahr, nach den beiden Vorgängeralben Lieder sind… und Hart am Rande. Live sind die Singvøgel ein Erlebnis für sich, ihr umfangreiches Equipment bestehend aus akustischen und elektrischen Instrumenten von der Schamanentrommel bis zum E-Bass, ihre gewollt eigenen Stimmen und ihre eindrucksvollen Lieder machen einen jeden ihrer Auftritte zu einem Erlebnis.

Stefan Berndt

regioactive.de.: Die Singvögel aus Mörlenbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.