Rette dich wer kann


Hey Süße
Guck ma‘ her
Schau, das bin ich
Und was immer du willst
Ich versprech’s dir nicht
Du kannst lange von mir träumen
Aber die Realität
Ist reduzierbar auf ein Hallo
Wohin so allein so spät

Nein, ich untersteh mich
Sage nichts und schweig
Ich bin ein Meister der umsonst verstrichenen Zeit
Und ich helf dir nicht in deiner Schüchternheit

Ich hab schon mehr wie dich gekannt
Und als ein zu beliebter Mann
Rat ich mir selber:
Rette dich wer kann…

Am besten, du stehst auf
Und gehst jetzt sofort weg
Denn am Ende meines Weges steht ein Bett
Dort landen die, die kleben bleiben
An dem unvergorenen Leim
Meiner Seelensüßigkeiten
Bis ihre Herzen nach mir schreien

Rette dich wer kann…
Ich bin nichts weiter als ein zu beliebter Mann
Ja, ich schwärme zwar von dir
Beherrsch mich aber und sag mir
Das was du brauchst bietet dir
Nahezu jeder außer mir

Rette dich wer kann!

Musik & Text © Duke Meyer 2002

Bühnenversion Singvøgel (bis 2006):
Gitarre, Schellentablett, Gesang

CD Duke Meyer – „Die neue Loreley“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.