Traumtänzer


Wort folgt auf Wort
Mord folgt auf Mord
Hier wie dort
Jetzt und immerfort

Ich hab den Traum, dass das mal endet
Und ich aufwach und seh klar
Und dass sich meine Kraft verschwendet
An eine Liebe, wie’s noch keine gab
Aber hallo

Hart auf hart
Bart um Bart
Schlag auf Schlag
Tag für Tag

Ich hab den Traum, der Alptraum endet
Und ich steh auf, bin frei und klar
Noch in der Nacht, da es sich wendet
Laufen wir los und machen’s wahr
Aber hallo

Tod auf Tod
Not auf Not
Welt für Welt
Und immer wieder Geld

Ich hab den Traum, dass das mal endet
An einem Morgen hell und klar
Seh ich den Feind vom Licht geblendet
Und renne los. Dann bin ich da
Ich hab den Traum, der Alptraum endet
Steh auf! Ich reib den Spiegel klar
Und was noch wund ist und uns schändet
Überspielt mein Wort, umweht mein Haar
Ich hab den Traum, der Alptraum endet
Steig auf und staun. Die Sicht ist klar
Wir reiten los, und das Gelände
Ist weit und groß, der Anfang nah
Aber hallo.

Musik: Singvøgel, Text: Duke Meyer, 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.