Zentaurentraum


Ohne Zügel, ohne Sattel steig ich auf
Lauf – komm, laß uns ziehn
Von den Fesseln zum Geschlecht
Steigt das Glück bis zum Hals hinauf
Lauf – los, laß uns ziehn

Bäum dich auf mit meiner Faust im Haar
Wir zwei werden zum Zentaur
Fühl die Fersen in der Flanke
Bring mich fort von hier
Dorthin, wo unsere Tiere tanzen

He, he – übern Schreibtisch spring geschwind
Die Kugelschreiber sind hinter uns her
Wollen wir mal sehen, ob die schneller
Als Pfeil und Bogen sind
Die Laserdrucker schaffen’s schon nicht mehr

Bäum dich auf mit meiner Faust im Haar…

Ho – ein Sprung über das Häusermeer
Kerb die Hufe in den Stein
Aber laß ihnen ein altes Eisen da
Sie werden’s brauchen: als Glücksbringer

Huf, Huf knallt aufs Pflaster, hämmert hohl
Übertönt die Schrittmacher der Stadt
Wind peitscht Haut und Haar, ich fühl mich wohl
Schau, das Sexverabreichungsprogramm stürzt ab

Bäum dich auf mit meiner Faust im Haar…

Musik & Text © Duke Meyer 1992

Bühnenversion Singvøgel:
Gitarre, Querflöte, Schlagzeug, Gesang

CD Duke Meyer – „Eibensang“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.