In Flammen 1


Sturmbringer
Wanderer
Unerkannt
Schrankenlos
Durch die Stadt und durch das Land.

Sänger
Sing mir dein Lied.
Es trifft ins Herz mich
Wie die Spitze deines Speers.

Wir sind in Flammen
Tanzen die Nacht in Brand
Und das geschriebene Wort
Wird Gesang.

Aus unsern Trommeln
Donnert die wilde Jagd
Und galoppiert
Bis der Morgen erwacht.

Die beiden Raben
Fliegen weit
Aus der Asche alter Träume
In die unbegrenzte Zeit…

Wilder Reiter
Brich den Bann
Daß ich nach außen
Und nach innen sehen kann.

Wirf die Runen.
Wirf den Speer.
Ich werf mich in die Luft
Und fliege hinterher.

Wir sind in Flammen…

Musik & Text © Karan 2006

Bühnenversion Singvøgel:
E-Gitarre, Schlagzeug, E-Bass, Gesang


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “In Flammen