Jährliche Archive: 2011


Danke … 2

Samstag, 31. Dezember 2011 … an alle unsere Freundinnen und Freunde, Sympathisanten, Konzertbesucher, Zuhörer, Unterstützer, Mutmacher, Veranstalter, Kollegen, Konzertbesucher und CD-Käufer (und -innen), denen wir in diesem Jahr begegnen durften, ob von Angesicht zu Angesicht oder über’s Internet! Für Zeiten wie diese singen wir Lieder, damit sie zu Zeiten werden, […]


Castordämmer 3

Freitag, 2. Dezember 2011 Rauch über dem Deich, weißer Qualm hängt überm ganzen Firmament, vereinzelte Strohfeuer brennen, grelle Scheinwerfer am Horizont schlagen messerscharfe Schneisen in den Dunst… Castordämmer, Feuernacht. Hubschrauber im Tiefflug. Blinklichter, Lautsprecher, Blaulicht, Alarm, Appelle. Eskalation und Entladung liegen als Gefahr und Verlockung gleichermaßen in der Luft, blank […]


Samstag / Sonntag 26./27. November 2011: live im Wendland 2

Laase, Musenpalast, oder gleich am Gleis? Live on air – bestimmt auch. Singend vor der Suppenküche. Nein, liebe Mitess-, äh, Mitleser vom Verfassungsschmutz, so genau können wir Ihnen noch nicht sagen, wo genau wir am Wochenende die Wende landen, das Land wenden, dem Widerstand beistehen, dem Standby des Atomstaats die […]


Montag, 14. November: live in Würzburg

Zum „50. Würzburger Montagsspaziergang“ Live-Konzert im Cairo Tel. 0931 416933 Fred-Joseph-Platz 3 97082 Würzburg 19:30 Uhr (Einlass 19:19) Wir spielen als erste Band – ca. eine Stunde lang im Vollset (mit allen Drums und Dran 😉 )


„Operation GEMA-Vermutung“ des Musikpiraten e.V. 1

Samstag, 8. Oktober 2011 Der Verein Musikpiraten e.V. ruft Musiker, Komponisten, Texter, die nicht in der GEMA organisiert sind, auf, sich in einer Datenbank einzutragen, die ebensolche Künstler erfassen möchte. Ziel ist es u.a., damit zu zeigen, dass die sogenannte „GEMA-Vermutung“ auf nicht mehr zutreffenden Annahmen beruht: -> Operation „GEMA-Vermutung“ […]


Main Post, 10.7.2011: „Lieder für ein neues Lebensgefühl“ 1

Lieder für ein neues Lebensgefühl Fränkisches Liedermacher-Festival konnte sich sehen lassen – Fortsetzung offen Liedermacher-Festival: Wegen Regens ging’s in den Gewölbekeller. Foto: Sigismund von Dobschütz Was eigentlich eine Notlösung war, stellte sich als perfekt heraus: Wegen leichten Regens musste das 1. Fränkische Liedermacher-Festival am Samstagabend vom Innenhof in den Gewölbekeller […]


Saale Zeitung, 1.7.2011: „Handgemachte Musik auf deutsch“

Handgemachte Musik auf deutsch PREMIERE Künstler aus Unterfranken bereiten sich aufdas 1. Fränkische Liedermacher-Festival vor. VON UNSEREM REDAKTlONSMITGLIED KERSTIN VATH Bad Kissingen – Das Gedicht einer Freundin hat Sebastian Voll aus Gefall vertont. Eigene Lieder zu schreiben und zu singen, macht ihm Spaß. Der junge Mann spielt schon seit acht […]


Main Post, 1.7.2011: „Handgemachte Musik“

Handgemachte Musik Bad Kissingen bereitet sich auferstes Liedermacher-Festival vor Von unserem Redaktionsmitglied JULIA KNETZGER BAD KISSINGEN Liedermacher und Bad Kissingen, passt das zusammen? Oberbürgermeister Kay Blankenburg kann diese Frage mit einem klaren Ja beantworten. Am 9. Juli veranstaltet die Stadt Bad Kissingen zusammen mit dem Bezirk Unterfranken das erste fränkische […]


Spendenaktion: „Songs for Japan“

Mittwoch, 23. März 2011 BandOrg hat vor kurzem zu einer Sammelaktion für Japan aufgerufen und es machen schon einige interessante unabhängige Bands und Projekte mit, indem sie für den Sampler „Jeder Download hilft!“ einen Song „gespendet“ haben. OK, BandOrg ist kein iTunes oder, aber Kleinvieh macht auch Mist und so […]


Karan 15: Geisterstunde

Schlaflos zerbrach ich mir den Kopf über die Lage der Nation, der Welt und meiner selbst. Auf einmal merkte ich, daß ich nicht mehr alleine war: neben mir stand der Geist von Heinrich Heine. Im Schlepptau hatte er den leicht verwirrten Schatten Friedrich Nietzsches und einen reichlich verschlafenen Johann Wolfgang von Goethe. Die drei versammelten sich um mein Bett und begannen, mir in’s Ohr zu flüstern. Ich muß wohl eingeschlafen sein, aber am nächsten morgen standen die folgenden Worte in meinem Notizbuch:


Karan 13: Tinnitus

Irgendwas scheint dran zu sein an dem ausgelutschen Spruch über die Zitronen, die einem das Leben reicht und die Limonade, die man draus machen könne. Dies schrieb ich auf dem Sofa, völlig platt vom Kortison, und nahm es ohne Kopfhörer und mit zugestöpseltem Ohr auf.

Aber den korrekten Plural von „Tinnitus“ weiß ich immer noch nicht. 😉


Karan 12: Innen ist es still

Mich ereilte ein Hörsturz. Ich dachte, das war’s dann wohl mit FAWM… Aber Lieder haben ihren eigenen Willen – als der Titel „Inner Sanctum“ (inneres Heiligtum) für ein „song skirmish“ (= alle, die mitmachen, schreiben ein Lied innerhalb einer Stunde) bekanntgegeben wurde, schrieb sich der folgende Text wie von allein.